Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Mein Ortsdienst

Dienstleister

ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Bayern

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Bestattungs-Institut Söllner GmbH in Hof (Bestatter)

Klosterstraße 4, 95028 Hof

(keine Bewertungen)
Telefon:09281/ 3025
Fax:09281/15397
E-Mail:soellnerbestattung@t-online.de

zur Webseite

Bestatter Hof: Informationen zu Bestattungs-Institut Söllner GmbH

Egal ob Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Lage, Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Webauftritt – hier finden Sie alles Wichtige zu Bestattungs-Institut Söllner GmbH in Hof. Neue Kontaktdaten oder Aktualisierungswünsche von Anschrift, Telefonnummern, Öffnungszeiten von Bestattungs-Institut Söllner GmbH in Hof können Sie uns über „Änderung melden“ jederzeit mitteilen.

Nicht genügend Informationen zu Bestattungs-Institut Söllner GmbH gefunden?

Bestatter: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

Alle Infos aus Hof

Hof im Regierungsbezirk Oberfranken ist ein Oberzentrum in der Metropolregion Nürnberg an der sächsischen Saale. Um 1080 entstand der Ort als Bauernsiedlung. Namhafte Museen wie das Brauereimuseum, das...

Mehr


Zufrieden mit dem Service von ortsdienst.de?

Sie haben alle Informationen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten zu Bestattungs-Institut Söllner GmbH in Hof problemlos auf ortsdienst.de gefunden? Dann teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung zu unserem Portal mit, indem Sie die einzelnen Einträge auf ortsdienst.de bewerten!

Interessante Themen

Worum kümmert sich das BMFSFJ?


Warum und wie wird der Breiten- und Freizeitsport in Deutschland gefördert?


Wo werden Adoptionsfragen und Adoptionssachen verhandelt?


Bestatter

Den Dienstleistungsberuf, einen Verstorbenen auf den Friedhof zu bringen, bezeichnet man als Bestatter. Seit 2003 gilt der Bestatter als anerkannter Lehrberuf.

Aufgaben des Bestattungsunternehmens

Neben Beratungs- und Hilfemaßnahmen der Hinterbliebenen bei Behördenwegen u. a. sind zahlreiche Aufgabenbereiche des Bestatters zu benennen. Die Überführung des Verstorbenen vom Sterbeort, die hygienische Totenversorgung sowie die kosmetische Behandlung und Einkleidung neben der Einbettung sind wichtige Funktionen des Bestatters. Darüber hinaus ist die Organisation der Bestattung mit einer Trauerfeier sowie der Beisetzung ein wesentlicher Aufgabenbereich.

Geschichte des Bestattungswesens

Bereits in der Antike ist ein Bestattungswesen nachweisbar. Später wurde von der Kirche (insb. in Mitteleuropa) die Bestattungskultur geprägt, die u. a. den liturgischen Ablauf von Begräbnisgottesdiensten regelte. Das heutige Berufsbild des Bestatters wurde vor allem im 19. Jahrhundert geprägt, als z. B. Tischler, Gärtner und Leichenbitter sich um einzelne Aufgaben des Bestattungswesens kümmerten.

Bestattungsarten

Man differenziert zwischen zwei Bestattungsarten. Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene normalerweise in einem Sarg beerdigt. Hingegen erfolgt die Feuerbestattung in einem Krematorium, sodass anschließend die Beisetzung in einer Urne erfolgen kann.

Bestattungsunternehmen in Deutschland

Erst seit 2003 gibt es den Lehrberuf Bestatter. Dennoch kann man als Bestatter ohne Ausbildung oder Prüfung arbeiten. Maßgeblich sind der Besitz des Gewerbescheins sowie die Berücksichtigung von Bestattungsgesetz, Grabnutzungsrecht und die geltenden kommunalen Friedhofsordnungen.

Twitter-News