ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Nachlassgericht Pankow-Weißensee in Berlin

Parkstraße 71, 13086 Berlin

(2.9 Sterne, 40 Bewertungen)
Telefon:030/90245-0
Fax:030/90245-140
E-Mail:Kontaktformular auf der Homepage

Änderung meldenzur Webseite  

Zu den wichtigsten Aufgaben der Nachlassgerichte zählen die Erteilung des Erbscheins, die Entgegennahme von Erbausschlagungserklärungen sowie die Bestellung bzw. Ernennung von Nachlasspflegern und Testamentsvollstreckern. Nicht zuletzt zählt die Verwahrung von Erbverträgen und Testamenten zum Aufgabenspektrum des Nachlassgerichts. Im Allgemeinen sind Nachlassgerichte bei den Amtsgerichten untergebracht.


Top 3 der häufigsten Fragen aus den Nachlassgericht-FAQ

Weitere Fragen

Nachlassgericht Weißensee: Informationen zu Nachlassgericht Pankow-Weißensee

Egal ob Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Lage, Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Webauftritt – hier finden Sie alles Wichtige zu Nachlassgericht Pankow-Weißensee in Berlin. Neue Kontaktdaten oder Aktualisierungswünsche von Anschrift, Telefonnummern, Öffnungszeiten von Nachlassgericht Pankow-Weißensee in Berlin können Sie uns über „Änderung melden“ jederzeit mitteilen.

Nicht genügend Informationen zu Nachlassgericht Pankow-Weißensee gefunden?

Nachlassgericht: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

FAQ und Ratgeber Nachlassgericht

Welches Nachlassgericht stellt den Erbschein aus, wenn der Erblasser zuletzt im Ausland gelebt hat?

Im Regelfall gilt, dass das Nachlassgericht für die Erteilung des Erbscheins zuständig ist, in dessen Gerichtsbezirk der Erblasser...

Kann man sich über die Entscheidungen des Nachlassgerichts beschweren?

Ähnlich wie bei anderen Gerichtsarten können auch die Entscheidungen des Nachlassgerichtes angefochten werden. Geregelt wird dies...

Was ist ein Erbvertrag?

Der Erbvertrag bietet die Möglichkeit, dass der Verstorbene den Verbleib seines Vermögens abweichend von der gesetzlichen Erbfolge...

Ist grundsätzlich das Nachlassgericht am letzten Wohnsitz des Verstorbenen für die Nachlassangelegenheiten zuständig?

Im Regelfall ist das Nachlassgericht, an dessen Ort der Verstorbene bzw. Erblasser seinen letzten Wohnsitz hatte, für die Erteilung...

Werden für die Ausstellung des Erbscheins Gebühren erhoben?

Ja, normalerweise ist die Ausstellung des Erbscheins mit Gebühren verbunden. Diese sind in der gerichtlichen Kostenordnung...


Alle Infos aus Weißensee

Vermutlich wurde Weißensee bereits im 13. Jahrhundert gegründet und geht, wie der Name schon sagt, auf den Weißen See zurück, welcher einen Ruhepol im Großstadttrubel darstellt. Namentlich international...

mehr


Zufrieden mit dem Service von ortsdienst.de?

Sie haben alle Informationen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten zu Nachlassgericht Pankow-Weißensee in Berlin problemlos auf ortsdienst.de gefunden? Dann teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung zu unserem Portal mit, indem Sie die einzelnen Einträge auf ortsdienst.de bewerten!

FAQ und Ratgeber Nachlassgericht
FAQ
 

Sie haben weitere Fragen betreffend der Institution Nachlassgericht in Weißensee? Sie interessieren sich für wichtige Details und Informationen, benötigen Hilfestellung oder Ratschläge? Antworten finden Sie hier!

zu den FAQ
Nachlassgericht

Das Nachlassgericht ist unter anderem für die Erteilung des Erbscheins, die Verwahrung und Eröffnung von Testamenten/Erbverträgen sowie die Entgegennahme von Erbausschlagungserklärungen zuständig.

Örtliche Zuständigkeiten der Nachlassgerichte

In den meisten Bundesländern ist das Nachlassgericht zuständig, in dessen Gerichtsbezirk der Verstorbene seinen letzten Wohnsitz hatte bzw. der Ausschlagende seinen Wohnsitz hat. Eine Ausnahme bildet Baden-Württemberg, wo die staatlichen Notariate als Nachlassgerichte fungieren.

Nachlasspflegschaft

Nachlasspfleger werden regelmäßig von den Nachlassgerichten bestellt. Die Nachlasspflegschaft beschreibt eine gerichtlich angeordnete Pflegschaft zur Sicherung des Nachlasses. Diese Pflegschaft erfolgt normalerweise bis zur Annahme einer Erbschaft, oder bis unbekannte Erben ermittelt werden konnten.

Testamentsvollstreckung

Eine wesentliche Aufgabe des Nachlassgerichts ist die Entlassung von Testamentsvollstreckern. Der Testamentsvollstrecker wird meist vom Erblasser im Testament oder Erbvertrag benannt.

Erbausschlagung

Unter der Erbausschlagung versteht man die ausdrückliche Erklärung, sowohl eine Erbschaft als auch alle damit verbundenen Rechte und Pflichten nicht anzunehmen. Anträge für die Erbausschlagung werden normalerweise vom Nachlassgericht bearbeitet.