Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Billard - Häufige Fragen

Was ist Poolbillard?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

Poolbillard ist das wohl am meisten verbreitete Billardspiel weltweit. Beim Poolbillard geht es darum, mit Hilfe eines weißen Spielballs farbige Objektbälle nach bestimmten Regeln in sechs Taschen oder Löcher zu spielen. Typische Anwendung findet Poolbillard in Billardclubs und Spielhallen. Es kann dabei normalerweise mit insgesamt 16 Kugeln auf einem 9 Fuß langen Billardtisch (Spielfläche ca. 250x130 cm) gespielt werden. Die weiße Kugel ist der Spielball und die farbigen Kugeln sind die Punkte- oder Objektkugeln. Die farbigen Kugeln bestehen aus 8 unifarbigen und sieben mehrfarbigen Kugeln. Poolbillard wird auf einem Tisch mit sechs Löchern gespielt. Der weiße Spielball darf als einzige Kugel direkt mithilfe des Queues gespielt werden. Das Ziel des Spiels ist es, vor dem Gegenspieler alle eigenen Kugeln, sowie die schwarze Kugel zuletzt zu versenken. Bereits beim Anstoß entscheidet sich, welche Billardkugeln („Halbe“ oder „Volle“) der jeweilige Spieler erhält. Die erste eingelochte farbige Kugel ist hierbei am wichtigsten für alle Folgekugeln. Wenn geklärt ist, wer die Vollen und wer die Halben Kugeln spielt, muss ein Spieler, der dran ist, immer eine Kugel seiner eigenen Gruppe zuerst anspielen. Die Spieler haben abwechselnd je eine Aufnahme. Die Aufnahme ist beendet, wenn der Spieler in einem Stoß keine Kugel regelgerecht einlochen konnte. Die populärsten Unterarten des Poolbillards sind 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball und 14/1 endlos. 8-Ball ist die populärste Disziplin. Hier gewinnt der Spieler, der als erster die schwarze 8 versenkt.

Antwort bewerten:
(0)
Interessante Themen

Was sind handwerksähnliche Gewerbe?


Wofür steht die Abkürzung ZAV?


Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren