ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook zu erreichen!

Forstamt - Häufige Fragen

Was ist Industrieholz?

Achtung! Hinweise beachten:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst... weiterlesen

Industrieholz bezeichnet das Rohholz, welches im Verarbeitungsprozess mechanisch zerkleinert oder auch chemisch aufgeschlossen wird. Meist werden diejenigen Gehölze als Industrieholz in der Holzwirtschaft verarbeitet, die als vergleichsweise dünn oder minderwertig gelten. Somit unterscheidet sich das Industrieholz vom Stammholz. Ebenso wie das Industrierestholz wird das Industrieholz vor allem in der Industrie verwendet. Beispielsweise nutzt man es für die Herstellung von Zellstoff oder Holzschliff (Holzstoff) für die Papierherstellung, als Holzwolle oder für die Produktion von Holzwerkstoffen (Spanplatten etc.).

Antwort bewerten:
(1)

Dazu passende Fragen:

81 - 94 von 94
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren