ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Pfandhaus/Leihhaus - Häufige Fragen

Was ist ein Pfandleiher und benötigt er eine Betriebserlaubnis?

Achtung! Hinweise beachten:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst... weiterlesen

Ein Pfandleiher verleiht Gelddarlehen, indem er bewegliche Gegenstände von einem Pfandgläubiger übernimmt. Durch eine vorangegangene Einigung und danach vorgenommener Übergabe einer Pfandsache spricht man auch von einem sogenannten Faustpfand. Der Betrieb einer Pfandleihe  muss behördlicherseits genehmigt werden. Pfandleiher haben meist eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Um eine Pfandleihe zu eröffnen, muss der Antragsteller eigene geordnete finanzielle Verhältnisse und eine gewerbliche Zulassung vorweisen. Das Gewerbe muss beim zuständigen Ordnungsamt beantragt werden. Voraussetzung für die positive Bescheinigung ist ein amtliches Führungszeugnis. Außerdem muss ein Pfandleiher eine entsprechende Versicherung vorweisen. Denn die Pfandsachen sind mindestens zum doppelten Wert gegen Feuerschäden und Leitungswasserschäden sowie Einbruchsdiebstahl zu versichern.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren