Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Sie sind hier: » »
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Hessen

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Regionales in Hessen

An dieser Stelle finden Sie unsere Hessen-FAQ zum Thema Regionales. Die Herkunft von Lebensmitteln – etwa Bier, Mineralwasser, Gebäck oder eben regionalspezifischen Gerichten – ist ebenso interessant wie oftmals unbekannt. Auf ortsdienst.de gibt es daher ab sofort die Rubrik FAQ Regionales zu Hessen. Wenn Sie also schon immer mal wissen wollten, aus welcher Region das Köstritzer stammt, was eigentlich hinter der Frankfurter Grünen Soße steckt, wieso Hamburger Labskaus derart populär ist oder warum sich gerade die Thüringer Bratwurst so großer Beliebtheit erfreut – wir sagen es Ihnen! Stöbern Sie in unserer Kategorie Regionales und informieren Sie sich über regionale Unterschiede und Besonderheiten!

Bitte beachten Sie, dass unser FAQ-Bereich nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Für alle hier aufgeführten Angaben übernimmt ortsdienst.de außerdem keine Gewähr/Haftung hinsichtlich der sachlichen Korrektheit und der Aktualität.

Alsfelder

Schon seit 1858 braut die Alsfelder Brauerei ihr bekanntes Alsfelder Bier. Namensgeber ist der Heimatort der Brauerei, nämlich das hessische Städtchen Alsfeld im Vogelsbergkreis. Wer sich immer schon fragte, was auf dem Etikett des Alsfelder Bieres abgebildet wird, kriegt hier die Antwort: das Alsfelder Rathaus, welches in Fachwerkbauweise 1512-1516 errichtet wurde.

Alt Gießener

Das Alt Gießener Fassbier wird in der hessischen Stadt Gießen gebraut. Die hiesige Alt Gießen-Brauerei wurde 1991 gegründet. Alt Gießener Fassbier erfreut sich auch über Gießens Stadtgrenzen hinaus großer Beliebtheit.

Arnsburger Wein

Im hessischen Lich hat das Kloster Arnsburg seinen Standort. Das heute nur noch als Ruine erhaltene Zisterzienserkloster ist Namensgeber für den Arnsburger Wein. Beim Arnsburger Wein handelt es sich um eine weiße Rebsorte, welche aus Rieslingsorten gezüchtet wurde. Die Namensgebung für den Arnsburger Wein erfolgte vermutlich, um an die Weinbautradition der Zisterzienser zu erinnern.

Bad Wildunger

In der Stadt Bad Wildungen im hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg entsteht das Bad Wildunger Mineralwasser. Das Heilbad Bad Wildungen besitzt verschiedene Heilquellen, wie zum Beispiel die Georg-Viktor-Quelle und die Helenen-Quelle.

Castel

Das Brauhaus Castel im hessischen Mainz existiert schon seit 1990. Die Brauerei hat ihren Sitz im Mainzer Ortsbezirk Kastel. Kastel befindet sich am südlichen Stadtrand von Mainz. Das Casteler Bier ist sehr gefragt, zumal es in unterschiedlichsten Sorten produziert wird.

Clausthaler

Das alkoholfreie Bier Clausthaler ist deutschlandweit bekannt. Es wird nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Im Jahr 1979 wurde das alkoholfreie Clausthaler Bier in Deutschland eingeführt, in den frühen 1980er Jahren wurde es auch in andere Länder Europas und die USA exportiert. Benannt ist das Clausthaler Bier nach der Stadt Clausthal-Zellerfeld, aber die Brauerei hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Darmstädter

Die hessische Metropole Darmstadt hat noch mehr zu bieten als nur ihre berühmte Schlossresidenz: beispielsweise das Darmstädter Bier. Die Historie der hiesigen Privatbrauerei reicht bis in das Jahr 1847 zurück, die sich jahrzehntelang mit dem Rummelbräu einen Namen machte. Erst 1982 wurde diese Brauspezialität zum Darmstädter Bier umbenannt.

Ehrenfelser Wein

Der Ehrenfelser Wein ist nach der Burg Ehrenfels bei Rüdesheim am Rhein benannt. Die Weinsorte entstand 1929 durch eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner. Burg Ehrenfels ist Pate für den gleichnamigen Wein. Die Burgruine ist an einem Hang des Rüdesheimer Berges am nordöstlichen Rheinufer gelegen und Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

Eschweger Klosterbräu

Schon 1342 wurde in Eschwege das erste Bier gebraut, insofern kann Eschwege auf eine lange Biertradition zurückblicken. Das traditionelle Brauereierzeugnis geht auf ein Augustinerkloster zurück. Daher trägt das Eschweger Bier auch heute noch den Namen Klosterbräu. Der Namensgeber, die Stadt Eschwege, ist Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises in Hessen.

Frankfurter Grüne Soße

Hessens heimliche Hauptstadt Frankfurt ist Namensgeber für die bekannte Frankfurter Grüne Soße. Traditionell wird die Frankfurter Grüne Sauce aus folgenden Kräutern nebst Ei und Sahne zubereitet: Sauerampfer, Schnittlauch, Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie und Pimpinelle. Man kann die Frankfurter Grüne Soße mit Salzkartoffeln,. Eiern, aber auch zu Tafelspitz oder Ochsebrust und Fisch servieren.

Frankfurter Kranz

Eine der bekanntesten deutschen Tortenspezialitäten ist der Frankfurt Kranz. Das Gebäck mit dem Namen der hessischen Metropole Frankfurt am Main wird meist aus Biskuitteig zubereitet. Dieser wird in Kranzform gebacken, danach mehrmals waagerecht geteilt und mit Konfitüre und Buttercreme bestrichen. Garniert wird der Frankfurter Kranz meist mit angerösteten Nüssen und Belegkirschen.

Frankfurter Rindswurst

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Frankfurter Rindswurst um eine aus Rindfleisch hergestellte Spezialität aus Frankfurt am Main. Die Brühwurst kann gegrillt, gebraten oder gekocht werden. Man verwendet sie auch gern, um daraus Rindscurry zuzubereiten.

Herborner

Die historische Fachwerkstadt Herborn in Hessen ist Namensgeber für das Herborner Bier. Wie in nur wenigen anderen Orten Deutschlands, werden in Herborn zahlreiche Baudenkmäler durch die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten geschützt. Somit sollen die Architekturzeugnisse der Stadt gesichert bleiben. Auch die Herborner Brauerei blickt auf eine lange Geschichte zurück: 1874 wurde das Unternehmen gegründet, das sich durch das Herborner Bärenbräu einen Namen gemacht hat.

Hessischer Apfelwein

Ebbelwoi oder Apfelwein gilt als eines der hessischen Traditionsgetränke. Der Apfelwein besitzt einen Alkoholgehalt von etwa 5-7 %. Besonders im mittel- bis südhessischen Raum sowie in der Region rund um Frankfurt wird der Äbbelwoi gern getrunken. Traditionell reicht man den Apfelwein im Gerippten, also einem Glas mit Rautenschnitt.

Hessisches Löwenbier

Das Hessische Löwenbier ist, wie sollte es anders sein, nach dem heutigen deutschen Bundesland Hessen benannt. Die Brauerei des Hessischen Löwenbieres hat ihren Standort in Malsfeld, wo das Bierbrauen eine jahrhundertelange Tradition besitzt. Die Brauerei legt großen Wer auf die heimische, handwerkliche Tradition bei der Produktion des Hessischen Löwenbiers.

Kassler

Die hessische Metropole Kassel verleiht möglicherweise dem Kasseler oder Kassler seinen Namen. Die Fleischspezialität könnte aber auch nach einem Berliner Fleischer benannt worden sein, denn in Berlin-Schöneberg wurde die Spezialität erfunden. Der besondere, salzige Geschmack des Kassler wird durch das Pökeln und Räuchern des Schweinefleischs erzeugt. Beliebt ist Kassler zu Kohlgerichten, aber auch im Eintopf.

Lauterbacher

In der Burgbrauerei des hessischen Lauterbach entsteht das Lauterbacher Bier. Schon 1842 wurde in der hiesigen Burg die Brauerei eingerichtet, welche aber bareits 1894 aufgrund der großen Nachfrage in eienn größeren Neubau an der Cent umzog. Heute produziert die Lauterbacher Burgbrauerei neben dem Lauterbacher Bier auch das Auerhahn Bräu.

Licher

Die Licher Privatbrauerei blickt auf eine mehr als 150-jährige Firmengeschichte zurück. Standort und Namensgeber für das Licher Bier ist die Stadt Lich. Diese befindet sich im Kreis Gießen in Mittelhessen. Historisch führte der Limes an dem Ort Lich entlang. Die Stadt macht nicht nur durch ihr Bier, sondern auch als ehemaliger Austragungsort des Hessentages auf sich aufmerksam.

Lorscher Ziegenkäse

Der Lorscher Ziegenkäse wird traditionell aus Ziegenkäsescheiben hergestellt. Diese werden meist paniert in der Pfanne gebraten oder frittiert. Man verzehrt den Lorscher Ziegenkäse gern mit Salat und Preiselbeergelee. Namensgeber für diese hessische Spezialität ist die Stadt Lorsch in Südhessen, welche durch das Kloster Lorsch überregional bekannt ist.

Michelstädter

Inmitten des Odenwaldes entsteht das Michelstädter Bier. Es wird von der Brauerei Dörr produziert und ist in einem großen Sortiment erhältlich. Das Michelstädter Bier entsteht traditionell nach dem Deutschen Reinheitsgebot von 1516. Namensgeber für das Bier ist Mchelstadt im Odenwaldkreis. Die Stadt befindet sich zwischen Darmstadt und Heidelberg.

1 - 20 von 28
Interessante Themen

Wo kann ich meine Wohnung anmelden?


Welches Bundesministerium ist für Soziales zuständig?


Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren