ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung) in Osnabrück (Förderschule/Sonderschule)

Lerchenstr. 145  , 49088 Osnabrück

(3.7 Sterne, 7 Bewertungen)

Top 3 der häufigsten Fragen aus den Förderschule/Sonderschule-FAQ

Weitere Fragen

Förderschule/Sonderschule Osnabrück: Informationen zu Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung)

Egal ob Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Lage, Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Webauftritt – hier finden Sie alles Wichtige zu Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung) in Osnabrück. Neue Kontaktdaten oder Aktualisierungswünsche von Anschrift, Telefonnummern, Öffnungszeiten von Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung) in Osnabrück können Sie uns über „Änderung melden“ jederzeit mitteilen.

Nicht genügend Informationen zu Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung) gefunden?

Förderschule/Sonderschule: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

FAQ und Ratgeber Förderschule/Sonderschule

Wie viele Schüler in Deutschland besuchen eine Förder- oder eine Sonderschule?

Schüler mit geistigen oder körperlichen Behinderungen sowie Schüler mit sonstigen Beeinträchtigungen im Hinblick auf die Lern-...

Was ist integrativer Unterricht?

Menschen mit Behinderungen oder erheblichen Verzögerungen im Hinblick auf ihre Lern- und Leistungsentwicklung in den „normalen“...

Welche Behörde entscheidet über die Förderbedürftigkeit eines Schülers?

Ob ein Schüler die allgemeinbildende schulische Ausbildung über die Regelschule absolviert oder stattdessen die Schullaufbahn auf...

Zu welchem Abschluss führen Förderschulen und Sonderschulen?

Ähnlich wie an Regelschulen führen auch die Förder- und Sonderschulen zu einem allgemeinbildenden Schulabschluss, wobei (je nach...

Wer kann mich zu Förderschulen und Sonderschulen beraten?

In allererster Linie kann man sich an die jeweilige Schule wenden, zum Beispiel über das Sekretariat oder die Schulleitung. Hier...


Alle Infos aus Osnabrück

Osnabrück zählt zu den Oberzentren des Landes Niedersachsen und ist unter anderem für seine Universität sowie den Sitz des römisch-katholischen Bistums sehr bekannt. Auch die deutsche Bundesstiftung...

mehr


Zufrieden mit dem Service von ortsdienst.de?

Sie haben alle Informationen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten zu Herman-Nohl-Schule (Förderschule f. emotionale/soziale Entwicklung) in Osnabrück problemlos auf ortsdienst.de gefunden? Dann teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung zu unserem Portal mit, indem Sie die einzelnen Einträge auf ortsdienst.de bewerten!

FAQ und Ratgeber Förderschule/Sonderschule
FAQ
 

Sie haben weitere Fragen betreffend der Institution Förderschule/Sonderschule in Osnabrück? Sie interessieren sich für wichtige Details und Informationen, benötigen Hilfestellung oder Ratschläge? Antworten finden Sie hier!

zu den FAQ
Förderschule/Sonderschule

Als Förder- oder Sonderschule bezeichnet eine Schulart für lernbehinderte Kinder und Jugendliche, deren Bildungs-, Entwicklungs-und Lernmöglichkeiten eingeschränkt sind. Die Schüler sind oftmals körperlich und/oder geistig behindert. Außerdem werden schwer erziehbare Kinder und Jugendliche in Sonderschulen unterrichtet.

Förderschultypen

Je nach Art und Schwere der Behinderung gibt es verschiedene Förderschultypen. Der sonderpädagogische Unterricht ist dabei auf die Schüler und ihre Behinderung zugeschnitten. Zu den speziellen Förderschulen zählen u.a. Förderschulen für Blinde, Sehbehinderte, Gehörlose, Schwerhörige, Körperbehinderte, Lernbehinderte, Sprachbehinderte, Taubblinde und geistig Behinderte.

Geschichte der Sonder- und Förderschulen

Förder- und Sonderschulen wurden früher als Hilfsschulen bezeichnet und entstanden in Deutschland bereits 1881 als Schulen für schwachbefähigte Kinder. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Hilfsschule als Schule für Schulleistungsschwache bezeichnet. Erst seit Mitte der 1990er Jahre spricht man von Förder- und Sonderschulen.

Akzeptanz dieser Schulart

Förder- und Sonderschulen sind in ihrer Existenz und mit ihrem Angebot umstritten. Man geht davon aus, dass lernbehinderte Kinder und Jugendliche in Realschulen bessere Leistungen erreichen könnten.