Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Berlin

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Fetsum in Berlin (29.01.2017, 21 Uhr)

Rock/Pop-Konzert Tickets in Berlin


Fetsum
Künstler:Fetsum
Anschrift:Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin
Termin:29.01.2017, 21 Uhr

Tickets kaufen

Preiskategorien

29,75 € - Stehplatz - buchbar

Fetsum ist seit seinem Debutalbum im Sommer 2012 („The Colors Of Hope“) zu einem Künstler gewachsen, der mit seiner Musik und seiner Erfahrung auch gesellschaftlich etwas verändern und bewegen will. Mit dem von ihm dieses Jahr ins Leben gerufenen und veranstalteten „Peace x Peace“-Festival in Berlin setzt Fetsum Sebhat ein dickes Ausrufezeichen hinter sein Engagement für eine gerechtere, sozialere und friedlichere Welt.

So gesehen verwundert es auch nicht, dass der Sohn einer eritreischen Flüchtlingsfamilie zusammen mit der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, soeben ein Buch zur aktuellen politischen Hochwetterlage geschrieben hat („So geht Deutschland – Eine Anstiftung zum Mitmachen und Einmischen“). Da könnte man fast glauben, dass kaum noch Zeit bleibt, Musik zu machen. Doch kurz vor Weihnachten beglückt uns Fetsum endlich mit seiner neusten EP namens „Light In A Dark Place“ und macht den Titel zum handfesten Programm. Denn auch bei diesem Projekt soll der Reinerlös (wie beim PxP-Festival) in Zusammenarbeit mit UNICEF Kinder-Hilfsprojekten in Syrien, im Südsudan, in der Ukraine und im Irak zugutekommen. Für die sechs Songs der EP hat Fetsum in den letzten Monaten die Tonstudios verschiedener Topshot-Produzenten in Großbritannien und den USA besucht.

„Pass It On“ ist eine wunderschöne, folkige Soulballade mit unabwendbarem Mitsing-Effekt, die Fetsum zusammen mit Dominic Salole aka Mocky geschrieben und mit dem Hit- Produzenten Justin Stanley aufgenommen hat. Dieser hat auch den Opener der EP, „Tiger“ produziert, auf welchem Fetsum mit Harlan Silverman (u.a. Gitarrist von Mayer Hawthorne) kollaboriert. Einer der wohl wichtigsten Songs, die der Wahl-Berliner in seiner gesamten Karriere bisher geschrieben hat, ist „Refugee“. Eine Hymne mit der Fetsum plötzlich zum Hoffnungsträger einer ganzen Generation werden könnte. Geholfen hat ihm dabei niemand Geringeres als der britische Komponist Guy Chambers (Robbie Williams, James Blunt etc.) und der schwedische Produzent Martin Terefe. Mit diesem nahm er auch die beiden Songs „Love Isn't Love“ und „Paradise“ auf. Beides Lieder, die so richtig unter die Haut gehen und die Optimismus verbreiten ohne dabei jemals ins Kitschige abzudriften.

Als regelrechte Aufforderung ist dann der Protestsong „Stop For A Minute“ zu verstehen, für den Fetsum einen ganzen Chor in die Funkhaus Studios Berlin eingeladen hat und den der achtfache Grammy Gewinner Manny Marroquin abgemischt hat. Mit „Light In A Dark Place“ ist Fetsum das gelungen, was bisher nur wenigen Künstlern geglückt ist: Musik zu machen, die exakt den Zeitgeist widerspiegelt und den Hörer auffordert, mitzuhelfen, diese Welt ein Stück besser zu machen. „Ich habe in meinem Leben viel bekommen“, sagt Fetsum. „Nun kann ich viel zurückgeben.“

Tickets für Fetsum gesucht? Informieren Sie sich zu Preiskategorien und Terminen und kaufen Sie gleich Ihr Ticket: Hier erfahren Sie, ob ihr Fetsum-Ticket am gewünschten Termin verfügbar ist. Jetzt Ticket kaufen für 29.01.2017, 21 Uhr!

Weitere Termine
27.01.2017, 20 Uhr: Im Wizemann (Club), Stuttgart
Details

ab 29,75 €
28.01.2017, 22 Uhr: Mojo Club, Hamburg
Details

ab 29,75 €
Rock/Pop-Konzert Tickets

Konzertkarten für Rock- und Popkonzerte sind in der Rubrik “Rock/Pop Konzert Tickets” auf ortsdienst.de gebucht werden. Beide Musikgenres gelten als beliebteste in Deutschland.

Geschichte von Rock und Pop

Bereits seit den 1960er Jahren entwickelten sich Rockmusik und Popmusik. Als bedeutsam für die Anfangszeit der Popkultur gilt die Schaffenszeit der Beatles. Rock und Pop bezeichnen die Musikrichtungen, die sich aus Rock’n’Roll, Beatmusik oder Blues entwickelt haben. 

Britpop und Alternative Rock

Insb. in den 1990er Jahren wurde der Britpop bzw. Alternative Rock aus Großbritannien international bekannt. Künstler wie Blur, Radiohead oder Oasis gelten als typische Vertreter für diese Musikrichtung.

Crossover

Diese Rockmusik verbindet Metal mit Hip-Hop-Elementen. Insb. amerikanische Bands wie Linkin Park, Limp Bizkit oder Papa Roach sind als bekannte Crossover-Bands zu nennen.

Metal

Als bekannteste Form der Metalmusik gilt Heavy Metal. Ferner gibt es Black Metal, Death Metal u. a., die jedoch weitaus wenier populär sind. Die wohl bekannteste Metalband ist Metallica. Die Band wurde 1981 in Los Angeles gegründet.

Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt anmelden