Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Tauchsport - Häufige Fragen

Was ist das Buddy-Prinzip?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

Das Buddy-Prinzip bedeutet, dass immer zwei Taucher gemeinsam einen Tauchgang planen, durchführen und auch nachbereiten. Grundprinzip des Buddy-Prinzips ist die gegenseitige Rücksichtnahme auf die Erfahrung und Fähigkeiten des Anderen sowie die gleichberechtigte und arbeitsteilige Mitwirkung an der Erreichung des mit dem Tauchgang verfolgten Ziels. Während des Tauchgangs halten die Taucher mittels Tauchzeichen Kontakt. Auch bei Tauchergruppen werden normalerweise Buddy-Teams gebildet. Die Teams gehen sich beim An- und Ablegen der Tauchausrüstung zur Hand und überprüfen gegenseitig alle Funktionen der technischen Ausrüstung. Bei Notsituationen helfen sie sich gegenseitig. Beispielsweise wird bei Ausfall der Luftversorgung und Krämpfen Hilfe geleistet. Auch beim Hängenbleiben in Hindernissen unter Wasser und bei Symptomen des Tiefenrausches leistet der Partner Hilfe. Falls eine Verletzung vorliegt, muss der Tauchpartner schnellstens und sicher an Land oder auf ein Schiff gebracht werden. Ärztliche Versorgung ist ebenfalls zu organisieren. In jedem Fall sollte beruhigend auf den Tauchpartner eingewirkt werden.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt anmelden