Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Handarbeit & Bastelverein - Häufige Fragen

Welche Handarbeiten setzten besonderes Geschick und Erfahrung voraus?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

Schiffchenarbeit oder Occhi ist eine Handarbeitstechnik, bei der Spitzen mit einem auf einem Schiffchen aufgewickelten Faden hergestellt werden. Die Glieder der Spitze sehen wie kleine Augen aus. Daher der Begriff Occhi für Auge, der aus dem Italienischen stammt. Die Technik besteht aus lauter auf einen Trägerfaden gereihten Knoten. Wird der Trägerfaden dann zu einem Ring zusammengezogen, entsteht das sogenannte Auge. Beim Klöppeln werden mit Hilfe spindelförmiger meist aus Holz gefertigter Spulen, an denen Garn aufgewickelt wurde, Spitzen gefertigt. Die Klöppel sind meist paarweise an einem sogenannten Klöppelkissen befestigt. Durch Kreuzen und Drehen der Klöppel werden die Fäden auf eine bestimmte Art verflochten und ein Muster entsteht. Weiterhin ist Tundeln zu nennen. Mit dieser historischen Fechttechnik werden Schnüre, Bänder und Kordeln sowie vielerlei Zierbänder hergestellt.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt anmelden