Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Schach - Häufige Fragen

Was bedeuten „En passant“ und Rochade?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

En passant heißt so viel wie im Vorübergehen. Ein Bauer, der noch nicht bewegt wurde, also bei Weiß in der zweiten Reihe und Schwarz in der siebenten Reihe steht, kann mit einem Doppelzug zwei Felder vorgezogen werden. Nun besteht für gegnerische Bauern die Möglichkeit, den eben bewegten Bauern so zu schlagen, als ob dieser nur einen einfachen Zug durchgeführt hätte. Wenn sich also nach dem Doppelzug links oder rechts vom gezogenen Bauern ein gegnerischer Bauer befindet, so kann dieser das von ihm diagonal befindliche Feld besetzen und dabei den doppelt gezogenen Bauern des Gegners schlagen. Das kann er aber nur im unmittelbar darauf folgenden Zug tun. Bei einer sogenannten Rochade dürfen 2 Figuren bewegt werden. Dabei wird der König in zwei Schritten in Richtung Turm bewegt und der Turm über den König und neben diesen. Um eine Rochade durchführen zu können darf der Turm vorher noch nicht bewegt worden sein. Und auch der König muss noch an der für ihn vorgesehen Stelle stehen. Während der Rochade darf auch keine gegnerische Spielfigur angreifen und außerdem darf der König die Rochade nicht als direkte Flucht auch einem „Schach“ nutzen.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren