Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Weihnachtsmarkt - Häufige Fragen

Wie kann man die Vorweihnachtszeit am besten verbringen?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

Weihnachtsmärkte prägen die Vorweihnachtszeit in Deutschland und vielen anderen Ländern. Sie können einerseits zur Stille und Einkehr beitragen und andererseits die Vorfreude auf das Weihnachtsfest durch gemeinsame Erlebnisse wecken. Sehr viele Weihnachtsmärkte wollen eine ruhige, stimmungsvolle Atmosphäre bieten. Auf manchen Märkten sind Fahrgeschäfte und ähnliche Attraktionen zu finden. Viele Menschen genießen die besondere Atmosphäre auf Weihnachtsmärkten und auch die zahlreichen kulinarischen Genüsse. Neben meist traditionellem Gebäck wie Striezel, Weihnachtsstollen und besonderen Keksen gehören auch andere Süßigkeiten und Leckereien unbedingt in die Vorweihnachtszeit. Punsch und Glühwein werden gern getrunken und gehören vielfach zu vorweihnachtlichen Geselligkeiten und dem Besuch auf einem Weihnachtsmarkt.

 

Plätzchen backen

Das Backen von Kuchen und Plätzchen gehört für Jung und Alt unbedingt in die Vorweihnachtszeit. Je nach Lust und Laune werden Nussplätzchen, Zimtsterne, Anisplätzchen, Kipfel, Spitzbuben, Spekulatius und Lebkuchen gebacken. Die Stollenbäckerei zu Hause beginnt meist schon im November und auch Früchtebrote werden zu Weihnachten gern gebacken und den Gästen serviert.

Süßigkeiten zu Weihnachten

Nüsse und Süßigkeiten werden in den Lebensmittelläden schon im September angeboten. Manchem Kunden ist das zu früh, viele Menschen greifen jedoch schon lange vor Weihnachten gern bei den Angeboten zu. Nüsse und Trockenfrüchte gehören zum üblichen Angebot der Lebensmittelketten. Walnüsse und Mandeln werden jedoch besonders in der Weihnachtszeit angefragt. Walnüsse sind gesund, da sie viel Omega-3-Fettsäure enthalten sowie Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Sie enthalten pro 100g nur 9g Fett. Also keine Dickmacher! Weihnachtssüßigkeiten in Maßen sind aus der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Marzipanbrote, Schokolade und Fondant gehören dann neben Walnüssen und Apfelsinen auf den Weihnachtsteller. Es ist so wie bei allem, was man isst und trinkt: Die Menge macht’s.

Bastelarbeiten

Von Kindern und Erwachsenen werden Weihnachtsgeschenke gern selbst gebastelt. Auch auf Weihnachtsmärkten werden derartige Bastelarbeiten zum Kauf angeboten. Mit Kindern kann man kann man beispielsweise selbst gefertigte Weihnachtsdekorationen wie Sterne, Kugeln, Fensterdekorationen, Christbaumschmuck und Tischdekoration basteln. Auch Basteleien mit Naturmaterialien, Adventskalender, Weihnachtskarten werden gern verschenkt.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt anmelden