Diese Website nutzt Cookies. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzetrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung
Kostenlose Kleinanzeigen
Schulferien Deutschland

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Billard - Häufige Fragen

Welche Vorbilder hat Billard?

Achtung! Rechtliche Hinweise zu dieser Frage:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung von Adress- und Kontaktdaten von Institutionen wie Behörden oder sonstigen Einrichtungen sowie die an die Allgemeinheit gerichtete Zurverfügungstellung von Informationen. Es handelt sich dabei um ein Angebot eines privaten Unternehmens. ortsdienst.de ist keine Behörde und bietet deshalb auch keinerlei Service- oder sonstigen Leistungen von Behörden an. weiterlesen

Schon ab dem 13. Jahrhundert entwickelten sich zunehmend Ballspiele auf dem freien Feld. Dazu gehörten Spiele, in denen Bälle mit Schlägern oder Stöcken geschlagen wurden. Beispielsweise Croquet und Cricket oder auch Golf wurden auf diese Weise entwickelt. Um jedoch auch bei schlechtem Wetter und vor allen in Gegenden, die sehr oft mit schlechtem Wetter rechnen müssen (Großbritannien), auf ähnliche Art spielen zu können, holte man diese Spiele auch in geschlossene Räume und letztendlich auf einen Tisch. Auch auf der nunmehr verkleinerten Spielfläche wurden ähnliche Grundideen der genannten Spiele beim Billard umgesetzt. Leisten an den Außenkanten eines Billardtisches verhindern das Herunterfallen von Bällen. Übrigens gehörten bei ersten Formen des Billardspiels neben Bällen und Löchern auch Tore, Bögen und Kegel zur Ausstattung eines Billardtisches. Die Bälle wurden anders als heutzutage mit dem dicken Ende des Billardstocks gespielt.

Antwort bewerten:
(0)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren