ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Synagoge - Häufige Fragen

Was bedeutet Judentum?

Achtung! Rechtliche Hinweise beachten:
Das auf ortsdienst.de enthaltene Angebot umfasst lediglich die Auflistung... weiterlesen

Ein Jude ist ein Anhänger der ältesten monotheistischen Religion. Er gehört damit einer Religion an, die einen allumfassenden Gott anerkennt und sich nur ihm verpflichtet fühlt. Wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, gehört normalerweise zu einer jüdischen Gemeinschaft und ist damit auch Jude. Jude zu sein, ist nicht an einen Staat gebunden, sondern bedeutet in erster Linie, die Religion zu leben. Es ist damit auch egal, wo man lebt. Wer zum jüdischen Glauben übergetreten ist und nach den jüdischen Gebräuchen du Sitten lebt, ist natürlich auch ein Jude. Im nationalen Sinn sehen sich Juden als Angehörige des Volkes Israel, egal, wo sie gerade leben. Innerhalb des Judentums gibt es seit dem 19. Jahrhundert unterschiedliche Auffassungen, ob und wie man sich der Verweltlichung der eigenen Religion stellen sollte. Daher stehen Reformjudentum sowie konservatives und orthodoxes Judentum seither nebeneinander.

Antwort bewerten:
(1)
Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren