ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Rupert Beinhofer (Pathologie) in Tübingen (Pathologe)

Beinhofer und Koll., Fürststraße 131, 72072 Tübingen

(keine Bewertungen)
Telefon:07071 - 32017
Fax:07071 - 38923
Sprechzeiten:Mo 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Di 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Mi 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Do 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Fr 08.00-12.00 Uhr, 13.00-17.00 Uhr
Nach Vereinbarung

Änderung melden

Pathologe Tübingen: Informationen zu Rupert Beinhofer

Egal ob Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Lage, Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Webauftritt – hier finden Sie alles Wichtige zu Rupert Beinhofer in Tübingen. Neue Kontaktdaten oder Aktualisierungswünsche von Anschrift, Telefonnummern, Öffnungszeiten von Rupert Beinhofer in Tübingen können Sie uns über „Änderung melden“ jederzeit mitteilen.

Nicht genügend Informationen zu Rupert Beinhofer gefunden?

Pathologe: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

FAQ und Ratgeber Pathologe

Was ist Pathologie?

Die Pathologie beschäftigt sich mit feingeweblichen Untersuchungen von Gewebe lebender Patienten. Normalerweise wird das zu...

Welche Bedeutung hat die Dermapathologie?

Der Dermapathologe ist ein Spezialist für entzündliche Hauterkrankungen und somit auch für gut- und bösartige Tumoren der Haut...

Was ist eine endoskopische Biopsie?

Eine endoskopische Biopsie erfolgt mit Hilfe eines weichen, biegsamen Schlauchs, der mit einer winzigen Kamera und einer Lichtquelle...

Was ist ein Pathologe?

Pathologen beschäftigen sich mit der Entstehung und Entwicklung von Krankheiten. Überwiegend geht es bei der Arbeit von Pathologen...

Wann sollte eine Biopsie durchgeführt werden?

Wenn Ärzte bei ihren Patienten beispielsweise beim Abtasten oder Röntgen sowie anderen bildgebenden Verfahren auffallende...


Alle Infos aus Tübingen

Tübingen im gleichnamigen Landkreis ist sehr als Universitätsstadt bekannt und liegt im Neckartal, ca. 40km südlich von Stuttgart. 1231 wurde der Ort schon urkundlich mit Stadtrechten genannt und genießt...

mehr


Zufrieden mit dem Service von ortsdienst.de?

Sie haben alle Informationen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten zu Rupert Beinhofer in Tübingen problemlos auf ortsdienst.de gefunden? Dann teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung zu unserem Portal mit, indem Sie die einzelnen Einträge auf ortsdienst.de bewerten!

Pathologe

Die Pathologie befasst sich mit Symptomen, Syndromen (Symptomverbänden) sowie Missbildungen des Körpers auseinander. In der Regel werden Gewebeproben untersucht, wobei auch biochemische und mokelularbiologische Methoden Einsatz finden.

Medizinische Qualitätssicherung

Die Pathologie gilt als ein wichtiges Mittel für die Qualitätssicherung in der Medizin. Die kontrollierende Diagnostik des Pathologen ist für die Versorgung von Patienten sowie die Ursachenforschung von verstorbenen Patienten bedeutsam.

Biopsie

Die Entnahme und Untersuchung von Material (Gewebe) aus einem lebenden Organismus bezeichnet man als Biopsie. In der Regel wird das entnommene Gewebe vom Pathologen mikroskopisch untersucht.

Obduktion

Eine wichtige Aufgabe von Pathologen besteht in der Durchführung von Obduktionen. Während der Pathologe normalerweise Obduktionen durchführt, wenn der Patient eines natürlichen Todes gestorben ist, kommt die Rechtsmedizin bei nicht natürlichen Todesursachen zum Tragen.

Geschichte der Pathologie

Bereits im Altertum wurden zwecks anatomischer Bildung in Ägypten und Griechenland Leichenöffnungen durchgeführt. Die heutige Form der Pathologie wurde maßgeblich durch den italienischen Forscher Giovanni Battista Morgagni aus dem 18. Jahrhundert geprägt.