ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Dr. med. Marion Rieger in Kirchhain (Frauenarzt & Gynäkologe)

Schulstr. 5, 35274 Kirchhain

(keine Bewertungen)
Telefon:06422 - 3177
Sprechzeiten:Mo: 8 - 12:30 Uhr und 15 - 18 Uhr
Di: 8 - 12:30 Uhr und 15 - 18 Uhr
Mi: 8 - 12:30 Uhr
Do: 8 - 12:30 Uhr und 15 - 18 Uhr
Fr: 8 - 12:30 Uhr und 15 - 18 Uhr

Änderung melden

Frauenarzt & Gynäkologe Kirchhain: Informationen zu Dr. med. Marion Rieger

Egal ob Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Lage, Öffnungszeiten, Telefonnummer oder Webauftritt – hier finden Sie alles Wichtige zu Dr. med. Marion Rieger in Kirchhain. Neue Kontaktdaten oder Aktualisierungswünsche von Anschrift, Telefonnummern, Öffnungszeiten von Dr. med. Marion Rieger in Kirchhain können Sie uns über „Änderung melden“ jederzeit mitteilen.

Nicht genügend Informationen zu Dr. med. Marion Rieger gefunden?

Frauenarzt & Gynäkologe: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

FAQ und Ratgeber Frauenarzt & Gynäkologe

Womit beschäftigt sich die Gynäkologie?

Gynäkologie oder Frauenheilkunde ist die Lehre von der Entstehung und Diagnose sowie Behandlung und Verhütung von Erkrankungen des...

Was ist Geburtshilfe?

Die Geburtshilfe ist ein Teilbereich der Frauenheilkunde. Diese Fachrichtung der Medizin wird durch Fachärzte für Frauenheilkunde...

Welche Untersuchungsmethoden gibt es?

Eine Routineuntersuchung beinhaltet meist eine Untersuchung der Scheide und Gebärmutter sowie der Eierstöcke. Die Patientin liegt...

Was ist eine Chlamydien-Infektion?

Eine Chlamydien-Infektion ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen. Sie werden durch Bakterien ausgelöst...

Wie wird man Gynäkologe?

Nach einem abgeschlossenen Medizinstudium und der damit verbundenen Approbation müssen zukünftige Fachärzte für Frauenheilkunde...


Alle Infos aus Kirchhain

Kirchhain im Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt am Nordrand des Amöneburger Beckens und wurde schon 1146 erstmals urkundlich erwähnt. Kirchhain ist gegliedert in die Kernstadt, Anzefahr, Betziesdorf...

mehr


Zufrieden mit dem Service von ortsdienst.de?

Sie haben alle Informationen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten zu Dr. med. Marion Rieger in Kirchhain problemlos auf ortsdienst.de gefunden? Dann teilen Sie uns jetzt Ihre Meinung zu unserem Portal mit, indem Sie die einzelnen Einträge auf ortsdienst.de bewerten!

Frauenarzt & Gynäkologe

Gynäkologen (umgangssprachlich: Frauenarzt) sind Mediziner, die sich mit der Frauenheilkunde befassen. Die Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes ist Hauptaufgabe des Gynäkologen.

Untersuchungsmethoden

Neben Ultraschalluntersuchungen sind Tastuntersuchungen und Gewebeproben üblich. Ferner kann die Mikroskopie zum Nachweis von Pilzinfektionen u. a. gängig in der Untersuchung der Patientinnen sein.

Mammografie

Da Brustkrebs in vielen Ländern als häufigste Krebserkrankung von Frauen gilt, werden Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt. Diese bezeichnet man als Mammografie. Von Gynäkologen können zudem Tastuntersuchungen durchgeführt werden.

Geburtshilfe

Ärzte, die auf die Geburtshilfe spezialisiert sind, befassen sich mit der Überwachung normaler und pathologischer Schwangerschaften. Die Geburtshilfe ist ein Teilgebiet der Frauenheilkunde. Von Ärzten für Geburtshilfe werden auch Geburten sowie Geburtsnachbehandlungen durchgeführt.

Pränatalmedizin

Gynäkologen können sich in der Pränatalmedizin weiterbilden lassen. In Schwerpunktpraxen für Pränatalmedizin werden Untersuchungen des ungeborenen Kindes und der Schwangeren durchgeführt. Dies geschieht u. a. mit Ultraschalluntersuchungen.