ortsdienst.de bietet:

Aktuelle Adressen, Kontakte, Öffnungszeiten und Telefonnummern von Ämtern, Behörden, Gewerben. Angebote aus Freizeit, Kultur, Tourismus, Sport, Verein uvm.!


alle Ämter und Behörden in Ihrem Ort
regionale und saisonale Events/Veranstaltungen
Automarkt, Immobilien, Jobs, Kleinanzeigen, Tickets, Hotels, Verbraucherzentrale
Topaktuelle Listung von TÜV, DEKRA, Zulassungsstelle
neueste Trends: Biobauern und Biohöfe in Ihrer Umgebung

Das Branchenbuch ortsdienst.de ist jetzt auch über Facebook und Twitter zu erreichen!

Landwirtschaftsgericht Niedersachsen

Info zu Landwirtschaftsgericht: Adresse, Anschrift, E-Mail, Kontakt, Karte, Öffnungszeiten, Telefonnummer, Website.

Im Branchenbuch ortsdienst.de finden Sie Anschriften, Kontaktdaten und Öffnungszeiten von Ihrem Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen. Bei einem Gericht handelt es sich um eine staatliche Einrichtung, in deren Zuständigkeitsbereich alle Angelegenheiten der Rechtsprechung fallen. Als Organ der Judikative ist das Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen gemäß der deutschen Gerichtsorganisation einem Gerichtsträger zugeordnet, entweder dem Bund selbst (Bundesgerichte) oder den einzelnen Bundesländern (Landesgerichte). Dem Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen ist auf Grundlage der deutschen Gewaltenteilung die Unabhängigkeit garantiert. Ähnlich wie eine Behörde oder ein Amt gegenüber dem Bürger einen bestimmten Dienstleistungskatalog erfüllt, übernimmt jedes deutsche Gericht eine Reihe von Aufgaben aus dem Bereich der Rechtsprechung. Das Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen ist ein Bestandteil der ordentlichen Gerichtsbarkeit. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen Entscheidungen rund um Verfahren zu Landwirtschaftssachen, also z.B. zu Hoffolgeerzeugnissen, entsprechenden Erbscheinen, Genehmigungen von Hofübergabeverträgen oder Auseinandersetzungen zur Höfeordnung. Für alle diesbezüglichen und weitergehenden Fragen erteilt die zuständige Stelle beim Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen Auskunft. Anhand der folgenden Liste zum Landwirtschaftsgericht in Niedersachsen können Sie wichtige Informationen zu Anschrift, Kontaktdaten und Öffnungszeiten dieser staatlichen Einrichtung erhalten.

Anschrift:Postfach 11 04
29201 Celle
Telefon:05141 2060
Fax:05141 206757
E-Mail:AGCE-Poststelle@justiz.niedersachsen.de
Anschrift:Im Klint 4
30938 Burgwedel
Telefon:05139 80610
Fax:05139 3652
E-Mail:agbgw-Poststelle@justiz.niedersachen.de
Anschrift:Schloßstr. 4
31303 Burgdorf
Telefon:05136 8970
Fax:05136 897 299
E-Mail:agbu-poststelle@justiz.niedersachsen.de
Anschrift:Volgersweg 1
30175 Hannover
Telefon:0511-3470
Fax:0511-3472723
E-Mail:agh-poststelle@justiz.niedersachsen.de
Anschrift:Schlesische Str. 1
31275 Lehrte
Telefon:05132-8260
Fax:05132-55932
Anschrift:Lange Str. 29-33
29664 Walsrode
Telefon:05161 60070
Fax:05161 600780
E-Mail:agwal-poststelle@justiz.niedersachsen.de
Anschrift:Am Rühberg 13-15
29614 Soltau
Telefon:05191 6950
Fax:05191 695200
Anschrift:Berliner Ring 98
31582 Nienburg
Telefon:05021 6075-0
Fax:05021 6075-100
Anschrift:Hülsebrinkstr. 1
30974 Wennigsen (Deister)
Telefon:05103 70080
Fax:05103 700849
E-Mail:agwen-Poststelle@justiz.niedersachsen.de
Anschrift:Am Amtshof 2-6
31224 Peine
Telefon:05171 7050
Fax:05171 18399
1 - 10 von 91
 
Rechtliche Hinweise
Achtung!

ortsdienst.de stellt ausschließlich Adress- und Kontaktdaten der hier angezeigten Behörde zur Verfügung. ortsdienst.de bietet keine Service- oder sonstigen Leistungen der Behörde. Insbesondere kann ortsdienst.de keinerlei Rechtsberatung erbringen oder Auskünfte zu laufenden Verwaltungsangelegenheiten oder -verfahren erteilen. Bitte wenden Sie sich mit Ihren diesbezüglichen Fragen unmittelbar an die für Ihr Anliegen zuständige Behörde.

Für die Richtigkeit der hier aufgeführten Informationen wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie zusätzlich unsere AGB.

Landwirtschaftsgericht: verwandte Informationen, Fragen und Antworten

FAQ und Ratgeber Landwirtschaftsgericht

Welche Institution ist für Streitigkeiten bei Erbscheinen in Bezug auf Höfe und landwirtschaftliche Betriebe zuständig?

Für Landwirtschaftssachen, also auch Streitigkeiten in Bezug auf Erbscheine, Höfe oder landwirtschaftliche Betriebe bzw. deren...

Gibt es an jedem Amtsgericht eine Abteilung für Landwirtschaftssachen?

Nein. Zwar stellen grundsätzlich Landwirtschaftsgerichte Abteilungen eines Amtsgerichtes dar – wie etwa auch Registergerichte...

Was ist überhaupt die so genannte Höfeordnung?

Bei der Höfeordnung handelt es sich um deutsches Bundesgesetz, in dem Richtlinien und Bestimmungen zu Erbschaften eines Bauernhofs...

Wie ist ein Landwirtschaftsgericht eigentlich besetzt?

Landwirtschaftsgerichte sind im Normalfall mit einem hauptamtlichen Richter und zwei weiteren ehrenamtlichen Richtern besetzt...

Welches Gericht ist zuständig, wenn Verfahren über landwirtschaftliche Streitigkeiten nicht in erster Instanz entschieden werden können?

Über Landwirtschaftssachen wird in der Regel an den zuständigen Landwirtschaftsgerichten – Abteilungen der Amtsgerichte – in...


Alle Infos aus Niedersachsen

Das Bundesland Niedersachsen liegt in direkter Nachbarschaft zu Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen und Nordrhein-Westfalen, sowie zum Bundesland...

mehr


Landwirtschaftsgericht

Das Landwirtschaftsgericht stellt die erste Instanz (Amtsgericht) in gerichtlichen Verfahren in Landwirtschaftssachen dar.

LwVG

Die Abkürzung LwVG steht für das Gesetz über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen, kurz: Landwirtschaftsverfahrensgesetz. Den Gesetzestext kann man auf der Website des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz einsehen.

Landwirtschaftssachen

Unter Landwirtschaftssachen versteht man allgemein Rechtsstreitigkeiten, die vor Landwirtschaftsgerichten verhandelt werden. Z. B. Streitigkeiten über die Höfeordnung, das Grundstücksverkehrsgesetz oder die Landpacht sind typische Rechtsstreitigkeiten bzw. Landwirtschaftssachen.

Rechtsstreitigkeiten vor Landwirtschaftsgerichten

Häufig werden vor dem Landwirtschaftsgericht Streitigkeiten bzw. der Erteilung von Hoffolgezeugnissen oder Erbscheinen verhandelt. U. a. finden auch Rechtsstreitigkeiten zur Anwendung der Höfeordnung, zu Landpachtverträgen statt.

Höfeordnung

Das Bundesgesetz zur Erbschaftsregelung eines Bauernhofs wird als Höfeordnung bezeichnet. In einigen Bundesländern gelten höferechtliche Sonderregelungen.

Kostenloser Branchenbucheintrag
 
über 500.000 Einträge im Verzeichnis
dank besserer Platzierung endlich gefunden werden!
eigene Firmen­präsentation gestalten
Basiseintrag kostenlos!
Jetzt kostenfrei registrieren